Physiotherapie Sandra Steinhauer
Physiotherapie   Sandra Steinhauer

dreidimensionale Fußtherapie

Die Dreidimensionale Fußtherapie ist eine Therapieform für die Behandlung von Fußdeformitäten, welche von der Krankengymnastin Barbara Zukunft-Huber entwickelt wurde. Aus der Unzufriedenheit heraus, dass die Fußstörungen unter dem Gesichtspunkt der aufrechten Haltung betrachtet und behandelt werden, entwickelte sie ein neues Konzept, das als „dreidimensionale Fußtherapie nach Zukunft-Huber“ bekannt geworden ist. Dem Konzept liegt die genaue Kenntnis der Entwicklung des Säuglings und seiner Fußentwicklung zugrunde. Die Behandlungsmethode basiert auf der Grundlage einer Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis sowie der Manuellen Therapie. 

 

Mit der dreidimensionalen Fußtherapie nach Zukunft-Huber werden  Säuglinge und Kinder  aller Altersstufen behandelt.  Säuglinge mit kongenitalen Klumpfüßen, Spitzfüßen, Sichelfüßen, Knick-Senk-Füßen etc. gehören genauso zu den Patienten wie Kinder nach operativen Eingriffen an den Füßen. Zusätzlich können sehr gut Kinder mit einer spastischen Entwicklungs-störung mit Hilfe dieser Methode behandelt werden.

 

Ziel der dreidimensionalen Fußtherapie ist es, ein ausgewogenes Bewegungsspiel und auch Bewegungs-training für die Fuß und Beinmuskulatur durchzuführen. Wodurch eine gut  ausgewogene Fußentwicklung erreicht werden kann. Es ist wichtig, so früh wie möglich mit der Therapie zu beginnen. Die Eltern werden angeleitet die Übungen auch zuhause durchzuführen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Physiotherapie Sandra Steinhauer